Super-Turnierwochenende

…von Arminias E1-Jugend (U11 – Jahrgang 2008)

Geschrieben von PETER GRUND

Am letzten Wochenende standen für die Jungs der E1 gleich zwei Turniere an.
Am Samstag, 02. Februar 2019 folgten die Jungs von Trainer Hasan Tan einer Einladung vom TSC Vahdet nach Braunschweig zum Vahdet-Cup 2019.
In der Gruppenphase wurde im ersten Spiel Union Salzgitter mit 3:0 besiegt, dann zog der BSC Acosta Braunschweig gegen unser Team mit 1:4 den kürzeren und auch der TSV Rüningen Braunschweig hatte mit 0:5 das Nachsehen.
Als ungeschlagener Gruppensieger ging es im Halbfinale gegen den JSV Giesen (Kreis Hildesheim). Hier setzten sich unsere Jungs mit 2:1 durch.
Im Finale ging es dann wieder einmal mehr gegen die starke Mannschaft des OSV Hannover. Es gab das erwartete Duell auf Augenhöhe, doch letztlich wollten unsere Jungs den Sieg etwas mehr und setzten sich mit 1:0 durch.
Bei der Siegerehrung nahm unser “Zehner”, Mannschaftskapitän Julius Afrath, den schönen Pokal für die U11- Arminen entgegen. Erneut ein sehr schöner Erfolg unserer guten Mannschaft!
Erwähnt werden muss noch, dass die Frauen und Männer des TSC Vahdet hervorragende Gastgeber waren, die sich sehr aufmerksam und hilfsbereit zeigten. Und die türkischen Spezialitäten schmeckten ausgezeichnet! Vielen Dank!

Direkt am Sonntag danach ging es dann weiter nach Garbsen zum TSV Havelse Cup. Dieses Turnier ist immer sehr gut besetzt mit Top-Teams aus der Region und darüber hinaus; diesmal waren noch die U11-Teams von Eintracht Braunschweig und dem SV Alfeld dabei – insgesamt traten 10 gute Mannschaften an.
Im ersten Spiel konnte sich unsere Mannschaft mit 1:0 gegen das ambitionierte Team vom TuS Altwarmbüchen durchsetzen. Vom TSV Krähenwinkel-Kaltenweide trennte man sich 1:1. Anschließend waren wir dem Team vom TSV Havelse-rot mit 0:1 unterlegen. Im letzten Gruppenspiel gegen Germania Egestorf/Langreder gab es nach langer Führung noch ein 2:2 in letzter Sekunde. Das ergab aber dennoch den 3. Platz in dieser Gruppe und den Einzug ins Viertelfinale.
Hier trafen wir auf das Team vom TSV Havelse-schwarz, die in ihrer Gruppe Zweiter geworden waren und dabei gegen Eintracht Braunschweig gewinnen konnten. Es war ein umkämpftes Spiel, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Nach dem 0:0 am Ende der Spielzeit gab es ein Elfmeterschießen zur Entscheidung. Hier hatten wir dann die cooleren Schützen zum 2:1 Sieg.
Im Halbfinale ging es dann erneut gegen den TSV Havelse-rot. Auch hier neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend und ließen keine gegnerischen Tore zu. So musste erneut ein Elfmeterschießen über die Teilnahme am Finale entscheiden. Unser Torwart Thorben Langos zeigte gute Reflexe und unsere Schützen Emre und Julius zeigten sich nervenstark. Mit einem erneuten 2:1 war das Finale erreicht.
Mit dem TuS Altwarmbüchen trafen wir nochmal auf den ersten Vorrundengegner. Doch diesmal wollte unserer Mannschaft kein Sieg gelingen. Altwarmbüchen zeigte sich sehr laufstark und kombinationssicher und gewann nach einem sehr intensiven Match knapp mit 2:1. Doch unsere Mannschaft zeigte nach dem gestrigen Pokalsieg in Braunschweig erneut eine ganz starke Turnier-Leistung und hat sich als Zweiter wieder einen sehr schönen Pokal verdient.

Als nächste Herausforderung wartet nun das Semifinale im Sportbuzzer-Cup der Region Hannover am 17. Februar in der Sporthalle der IGS Kronsberg. Nur die Gruppenersten nehmen an der Finalrunde Anfang März in Springe teil.

Auf geht’s – macht’s nochmal, Jungs!

Nächste