E1 erst im Finale vom NLZ Hannover 96 besiegt

Sparkassen Cup 2019 – Regionsturnier am 25. Mai 2019 in Steinhude

Nachdem unsere U11 die Vorrunde des Sparkassen-Cups als Erster in ihrer Gruppe abgeschlossen hatte, ging es nun in Steinhude darum, diese gute Leistung im Turnier auf Regionsebene zu bestätigen. Hier spielten die besten 24 Teams aus der Region Hannover in 4 Gruppen mit je 6 Mannschaften. Die ersten beiden von jeder Gruppe kamen ins Viertelfinale.
Unsere Jungs mußten in der Gruppe C zunächst gegen Germania Egestorf-Langreder ran. Beide Mannschaften begegneten sich wie schon so oft auf Augenhöhe, so dass das 1:1 am Ende in Ordnung ging. Danach wollten die Jungs dann aber Siege – und die gab es dann auch. Gegen Niedersachsen Döhren 4:0, gegen MTV Engelbostel-Schulenburg 2:0. Auch der TSV Burgdorf wurde mit 2:1 besiegt und im letzten Gruppenspiel ließ man der JSG Berenbostel/Osterwald mit 4:0 keine Chance. Danach standen 4 Siege und 1 Remis zu Buche bei 13:2 Toren und 13 Punkten. Die Konsequenz war erneut ein 1. Platz in der Gruppe C.
Im Viertelfinale trafen wir auf die SJSG Rethmar, die in ihrer Gruppe hinter der starken NLZ (Nachwuchsleistungszentrum)-Mannschaft von Hannover 96 Zweiter geworden waren. Aber nun waren unsere Jungs so richtig gut eingespielt und gewannen deutlich mit 4:0!
Es folgte das Halbfinale gegen den TSV Havelse. Diese Aufgabe war schon deutlich schwieriger zu lösen, denn jedes Team wollte nun natürlich ins Finale. Am Ende der regulären Spielzeit stand es 1:1, so dass im Elfmeterschießen (9m) der Sieger ermittelt werden mußte. Wir mußten beginnen und Julius löste diese nervlich schwierige Situation mit einem sehr entschlossenen Vollspann-Schuß ins Netz! Havelse wollte nun ausgleichen, aber unser Torwart Manu ließ dies nicht zu – er parierte den Schuß sehr gut! Die nächsten beiden Schützen waren Tristan und Simon. Beide zeigten sich auch sehr nervenstark und ließen dem ansonsten guten Torwart der Havelser keine Chance, so dass wir mit 4:2 i.E. nun im Finale standen.
Wie erwartet ging es dort gegen das NLZ-Team von Hannover 96. Da diese Mannschaft aus den besten Spielern aller anderen Vereine aus der Region zusammengestellt wurde – unter anderem auch unser früherer Super-Torwart/spieler Per -, war diese Aufgabe nicht lösbar. Mit 0:6 waren unsere Jungs trotz tapferer Gegenwehr deutlich unterlegen – und den Ehrentreffer verhinderte die Latte!
Natürlich waren die Jungs danach enttäuscht, aber das Erreichen des Finales ist für unsere Mannschaft und seinen wie immer sehr engagierten Trainer Hasan Tan ein Riesenerfolg! So mancher hat da wohl eher andere Mannschaften erwartet. Kopf hoch und Brust raus, Jungs! Wir sind stolz auf euch – und das könnt ihr auch sein!

Nachbemerkung: Aufgrund der ungleichen Voraussetzungen nimmt die Mannschaft des NLZ Hannover 96 nicht am Meisterschafts-Spielbetrieb teil. Stellt sich die Frage, warum das dann beim Regionsturnier des Sparkassencups nicht auch so gehandhabt wird.

Vorherige

Nächste