U7 – Viele Chancen und Platz 4

Am Pfingstsonntag stand für die erste G-Jugend des SV Arminia der “Wunder Cup” beim Nachbarn SG Blaues Wunder auf dem Programm. Die Blauen erspielten sich in allen Spielen eine Vielzahl an Chancen und konnten bei sommerlichen Temperaturen den vierten Platz erringen!

0:3 gegen Havelse: Gegen den TSV konnte der SVA lange Zeit gut mithalten. Nach dem 0:1 ergaben sich für die Blauen gute Chancen zum Ausgleich. Erst als Arminia offensiver agierte, konnte der spätere Turniersieger Havelse noch zwei Tore nachlegen.

2:1 gegen Blaues Wunder I: Das Spiel gegen den Ausrichter und Nachbarn war insgesamt ausgeglichen und auf gutem Niveau. Das 1:0 durch Peer konnte das Blaue Wunder noch egalisieren. Arminia steckte aber nicht auf und konnte kurz vor Schluss den 2:1-Siegtreffer durch Till erzielen.

1:4 gegen Rethen: Gegen den extrem motivierten Gegner kassierten die Blauen früh das 0:1. Danach kamen die Arminen aber besser ins Spiel und glichen durch Lorenz aus. Danach vergab Arminia die Großchance zur Führung. Im Gegenzug machte Rethen das 1:2. Erst in der Schlussphase fielen dann noch zwei unglückliche Gegentore zum 1:4.

4:0 gegen Blaues Wunder II: Gegen die Zweitvertretung des Gastgebers konnte ein deutlicher Sieg eingefahren werden. Für die Blauen trafen Peer (2x), Till und Lorenz.

5:0 gegen Gehrden II: Auch gegen die zweite Mannschaft des SV Gehrden II konnte der SV Arminia seine Offensivqualitäten ausspielen. So erspielten sich die Spieler von Michael und Marc sehr viele Chancen, die zu fünf Treffern umgemünzt wurden. Die Tore fielen durch Torge, David, Max, Johannes und Lorenz.

0:1 gegen Gehrden I: Gegen die Erstvertretung des SV Gehrden ging es um Platz 3 im Turnier. Die Partie war auf gutem Niveau und mit klarem Chancenplus für die Blauen. Der Gegentreffer kam etwas glücklich zustande, so dass sich Gehrden in der Endabrechnung Platz 3 sichern konnte.

Die G1 der Blauen hat sich insgesamt gut verkauft und kann zufrieden in die letzten Wochen der Saison gehen.

Vorherige

Nächste

X