Ein Sieg lag in der Luft

Die Partie gegen SG Blaues Wunder 3 stand an. Von den letzten Aufeinandertreffen hatte man anfangs kein gutes Gefühl und zusätzlich wurde noch ein 2012er Jahrgang präsentiert, aber Arminia ist seit Wochen gut drauf und motiviert.
Übereifrig ging das Spiel auch los und nach einem hohen Bein, dass auch noch den Kopf den Jungen von BW traf, musste man erstmal für Ruhe sorgen. Das Spiel war überraschenderweise auf Augenhöhe und die Blauen hatten Platz um nach vorne zu kommen und auch viele Zweikämpfe wurden gewonnen. Chancen wurden erarbeitet und ein paar Mal war die rettende Hand des Torwarts im Wege für die dato verdiente Führung. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Die Mannschaft merkte das heute etwas möglich war und ging sehr selbstbewusst in die zweite Spielhälfte. BW kam selten vor das Tor und ausgerechnet ein Befreiungsschlag landete direkt vor einem BW-Stürmer, der dann zum 1:0 vollstreckte. Die Blauen ließen sich davon aber nicht abschrecken und machten weiter. Der Gegner wurde früh attackiert und der Ball wurde jetzt über die Seiten nach vorne gebracht. YUSUF war derjenige der über die rechte Seite lief und eine Flanke bringen wollte, aber der Ball bekam eine andere Richtung und rutschte am kurzen Pfosten dem Torwart durch die Hände ins Tor. 1:1 hieß es und die Blauen wollten den Sieg, stürmten weiter, kamen zu Torschüssen, aber dann war die Zeit um. Leider nicht selbstbelohnt, aber mit einer tollen Mannschaftsleistung gingen unsere Arminen in das restliche Wochenende.

Vorherige